SV Wilhelmsburg vs. VW04

                     

Es sollte nicht sein!

 

Die Frage vor dem Spiel: Was ist der Sieg gegen Süderelbe wert?

Erkenntnis nach dem Spiel: Kaum etwas!

Mit nur 11 und später dann doch noch 12 Mann traten wir in Wilhelmsburg an. Im Vergleich zum vorherigen Spiel mussten wir sogar 5! Spieler ersetzen.  Mehrere Leute waren gesundheitlich angeschlagen oder kamen erst Minuten vor Anpfiff am Platz an. Alles andere als optimal also. So ist es aber manchmal und wir mussten das Beste daraus machen. Zu Beginn kommen wir kaum ins Spiel, machen eklatante Abspiel- und Stellungsfehler. Das 1-0 fällt dann auch entsprechend. Ein von mir abgewehrter Schuss der Wilhelmsburger wird im Nachfassen doch versenkt, weil keiner mit dem Stürmer mitgeht und dieser eben darauf spekuliert hatte. Das Spiel danach unverändert schlecht von uns! Bezeichnend dann auch das 2-0 für die Gastgeber. Ein eigentlich ungefährlicher Ball kommt mir flach entgegen. So breitete ich also erwartungsvoll meine Hände aus um den Ball aufzunehmen. Doch dieser kam kurz vor mir noch einmal auf und änderte leicht seine Richtung. Anstatt in meine Hände, sprang er mir dann vom Handgelenk ins Tor! Ein Gastgeschenk….

In der Halbzeitpause war nicht viel los. Memo I. traf es dann aber mit seinem Kommentar ganz richtig, wie ich finde: „Jungs, es sieht so aus, als würde man uns zum Fußballspielen zwingen und keiner hat Spaß!“

In Durchgang Zwei starten wir dann aber mit neuem Elan und machten plötzlich das Spiel. SVW verteidigt bis auf einige wenige Entlastungsangriffe nur noch und baut konditionell immer weiter ab. Nach ca. 10 Minuten gelingt uns dann auch verdientermaßen der Anschlusstreffer durch Matze K.. Wir rennen weiter und wollen jetzt mehr. Nach weiteren ca. 10 Minuten (mir fehlen leider genaue Angaben) dann der Ausgleich! Oder doch nicht? Was war los? Regelkunde: Ein Angreifer steht fast auf der Grundlinie und spielt den Ball leicht zurück auf seinen Mitspieler. Dass noch 2 Verteidiger dazwischenstehen, sei nur am Rande erwähnt. Der zweite Angreifer schießt ein. Abseits? Nein, regulärer Treffer! Nicht aber in Wilhelmsburg mit diesem Schiedsrichter. Warum er den Treffer nicht gab, bleibt sein Geheimnis. Er entschied also auf Abseits! Böse Nummer, aber weiter geht´s! Kurz vor Ende dann doch die Riesenchance auf den in inzwischen absolut verdienten Ausgleich durch einen Strafstoß für uns, den Ersin aber leider verschoss. Etwas später folgte, was so oft in solchen Spielen passiert. Einer der Konter wurde mit Torerfolg durch die eigentlich platten Gastgeber abgeschlossen. Wir machten dann zwar noch das 2-3, aber das war zu spät.

 

Fazit: Es bleibt eine verkorkste 1. Halbzeit von uns, eine „überschaubare“  Schiedsrichterleistung und ein absolut überflüssiges Verhalten eines Wilhelmsburger Spielers, der über die üblichen Provokationen und Nicklichkeiten im Spiel hinaus, noch derart persönlich beleidigen muss, dass es fast noch kracht. Was soll so eine Sch……?!?!?

 

Startelf:

 

Mulle, Memo P., Yilmaz, Matthias K., Ramin, Vuki, Memo. I., Ersin, Ümit, Ali, Bayhan